Den meisten sind sicherlich die Espressokocher bekannt, die man auf den Herd stellt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den Espresso sozusagen aus der Steckdose zu brühen. Was taugen elektrische Espressokocher?

Zunächst lässt sich festhalten, dass ein elektrischer Espressokocher im Grunde genauso funktioniert wie ein Espressokocher, der auf den Herd gestellt wird. Die Espressokanne wird auf das Gehäuse oder die Basisstation gestellt und das Kabel in die Steckdose gesteckt.

Die Zubereitung ist ansonsten ähnlich wie beim herkömmlichen Espressokocher.

Ein Vorteil liegt auf der Hand, der Espresso kann mittels Steckdose an einem beliebigen Ort zubereitet werden. Also nicht nur in der Küche.